Wirkungsweise

Der Wirkstoff der patentgeschützten MelbeaGold Spiralen besteht aus einem Draht mit Gold-Kupfer-Legierung, in dem aktives Kupfer das in den tiefer liegenden Schichten vorhandene Gold in diffuser Verteilung beinhaltet. Demzufolge üben MelbeaGold Spiralen ihre Wirkung mit maximaler Intensität aus, weil ihre aktive Substanz mit der gesamten Oberfläche am Verhütungsmechanismus beteiligt ist. Die Oberfläche eines Intrauterinpessars aus anderen Edelmetalllegierungen wird dagegen zu einem erheblichen Teil durch inaktive Edelmetallatomgruppen (sog. Inseln) abgedeckt und blockiert. Die Inseln werden im Laufe der Benutzung immer größer und reduzieren die Wirksamkeit der Intrauterinpessare mit Legierungen als Wirkstoff zunehmend.

1 2 3 4 5 6

1 Passgenaue Größe

Hinsichtlich der Größe und Form der Gebärmutter bestehen große individuelle Unterschiede. Eine gute Abstimmung der Größe auf diese individuellen Unterschiede trägt entscheidend dazu bei, dass die Spirale einerseits gut genug fixiert ist, um nicht herauszufallen, andererseits aber auch nicht so fest sitzt, dass sie Schmerzen oder Blutungen verursacht. Die MelbeaGold Spirale ist in verschiedenen Größen erhältlich, so dass Ihr Gynäkologe die für Sie passende Größe wählen kann.

2 Fremdkörper-Reaktion

Eine Melbea Spirale in der Gebärmutter physiologisch gesehen ein Fremdkörper. Als solcher löst sie auf die Gebärmutter begrenzte biologische und biochemische Veränderungen aus, die den Körper nicht weiter belasten, aber insgesamt Bedingungen schaffen, die dazu führen, dass Spermien in der Gebärmutter ein Umfeld vorfinden, in dem ihre Beweglichkeit, Überlebensfähigkeit und Befruchtungsfähigkeit stark herabgesetzt wird.

3 Kupfereffekte

Die konstante Freisetzung geringer Mengen von Kupfer aus den Legierungen der MelbeaGold Spirale verstärkt allgemein die Fremdkörper-Reaktion. Sie bewirkt außerdem bestimmte Veränderungen im Zervixschleim, durch die die Beweglichkeit und Überlebensfähigkeit von Spermien weiter reduziert wird. Darüber hinaus kommt es zu spezifischen Veränderungen im Stoffwechsel der Gebärmutter, die ein Umfeld schaffen, in dem eine Befruchtung und die Einnistung einer befruchteten Eizelle erschwert ist.

4 Mikro-Galvanische Effekte

Bei Kontakt mit den Flüssigkeiten in der Gebärmutter bilden die Atome auf der Oberfläche der Legierung eine große Anzahl sogenannter lokaler Mikro-galvanischer Zellen. Diese kann man sich wie kleinste Batterien vorstellen, bei denen die Kupferatome den Minuspol und die Edelmetallatome den Pluspol bilden. Die zwischen den Polen entstehende Mikro-Spannung reduziert noch einmal die Beweglichkeit, Überlebensfähigkeit und Befruchtungsfähigkeit von Spermien.

5 Antimikrobielle Aktivität

Die konstante Freisetzung von Ionen aus den Legierungen der MelbeaGold Spiralen hat in der Gebärmutter eine lokale desinfizierende Wirkung gegen potentielle Krankheitserreger wie Bakterien oder Pilze. Dieser besondere Effekt der Wirkstoffe wird auch bei anderen implantierten medizinischen Geräten erfolgreich eingesetzt um Infektionen vorzubeugen.

6 Beständigkeit gegen Korrosion

Bei herkömmlichen Spiralen mit Elementen aus reinem Kupfer kommt es mit der Zeit durch die Freisetzung von Kupfer zur Korrosion des Metalls. Dabei können sich scharfe Kanten bilden, die lokale Verletzungen und Blutungen auslösen können. MelbeaGold Spiralen hingegen behalten auch bei langer Liegezeit eine intakte Oberfläche und Struktur.